Conformal Coating

Um Ihre elektronische Baugruppe vor Umwelteinflüssen zu schützen, bieten wir Ihnen unterschiedliche Technologien an:


Fluorpolymer Beschichtung

Der Fluorpolymer Beschichtungsprozess ist durch sein sehr einfaches und damit kostengünstiges Tauchverfahren für die gesamte Bandbreite vom Entwicklungsmuster bis hin zur Großserie geeignet.

Folgende Punkte zeichnen eine Fluorpolymerbeschichtung aus:

  • kein Abdecken von Kontakten erforderlich.
    Die nur 350nm starke Beschichtung wird an den Kontaktstellen leicht durchstoßen.
  • HF Verträglichkeit
  • Keine Beeinträchtigung optischer Bauteile.
  • Die Beschichtung kann jederzeit, auch mehrfach, wiederholt werden.
  • Beschichtete Baugruppen und Bauteile können problemlos repariert werden.

Die Schichtstärke wird durch die Kontrolle des Fluorpolymeranteiles von 2% im Bad in der Beschichtungsanlage Optima V5 garantiert. Das Material ist chemisch nicht reaktiv, UV stabil und hat eine Lebensdauer von mehr als 15 Jahren.

Fluorpolymerbeschichtungen sind unter den Handelsnamen Purocoat von Puretecs, Certonal von Acota Limited oder Novec EGC von 3M erhältlich.


Lackieren

Für Anwendungsbereiche in denen Lack erforderlich ist, bieten wir Ihnen das Lackieren von Baugruppen an. Vorzugsweise verwenden wir Peters-Lacke, aber auch alle weiteren Fabrikate entsprechend Ihren Anforderungen.


Verguß

Das Vergießen von elektronischen Bauteilen, Baugruppen, Sensoren usw. mit Silikon oder Kunstharzen steht im Dienste der Sicherheit und Langlebigkeit der Endprodukte.

Zur Verbesserung der dielektrischen Eigenschaften können wir Bauteile mit Kunstharzen auch unter Vakuum imprägnieren oder blasenfrei umgießen - gleich, ob es sich um Einzelstücke oder um eine Serienproduktion handelt.

Höchste Präzision und ein optimales Mischungsverhältnis der Komponenten bestimmen die Qualität aller Produkte, die unsere Fertigung verlassen.